Schon im November letzten Jahres bin ich auf ein Nachricht1 gestoßen, in der es hieß eine US-amerikanische Professorin hätte festgestellt, dass die Werbung bei und von Google bei der Suche nach Personen rassistische Vorurteile bedienen würden, nämlich das nicht-weiße häufiger vorbestraft sind. Letzte Woche wurde ich dann wieder darauf aufmerksam, die vollständig Studie2 dazu wurde bereits im Januar veröffentlicht wurde.
Lesen Sie weiter

  1. die Seite ist mittlerweile offline []
  2. Sweeney, Latanya. 2013. „Discrimination in Online Ad Delivery“. SSRN Scholarly Paper ID 2208240. Rochester, NY: Social Science Research Network. []