Eine Nachricht von Heise Online passt zum Thema das Blogs:

Die Ziele von US-Drohnenangriffen sind zunehmend Milizionäre  in unteren Rängen und keine Terroristenführer. Sie werden getötet, obwohl ihre Identität – Name, Rang und der Umfang ihrer Beziehung zur Terroristenorganisation Al Kaida – unbekannt ist. […]. In Pakistan soll „die große Mehrheit“ aller Drohnenangriffe sogenannte Signaturschläge [signature strikes1] sein – und zwar von Beginn der Operationen bis heute

Lesen Sie weiter

  1. Eine Praxis die sich laut LivingUnderDrones (bei Fußnote 50) unter der Obama Regierung etabliert hat []